Archiv für Lübeck

Lübeck: Radwegführung provoziert Fehlverhalten und endet in tragischem Unfall

Am Morgen des 16.11.09  kam es in Lübeck in der Possehlstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Radlerin fuhr mit ihrem Fahrrad den rechten Radweg in Richtung Innenstadt und wollte an der Einmündung Possehlstraße / Lachswehrallee den Zebrastreifen nach links in Richtung Lachswehrallee überqueren. Dabei wurde sie frontal von einem PKW erfasst und erlitt schwere Verletzungen.

Quelle: Polizeidirektion Lübeck 16.11.09

Klar, als Radfahrer hätte die Dame am Zebrastreifen absteigen und auf den Verkehr achten müssen.
NUR ganz so einfach ist die Sache doch wieder nicht wie zahlreiche Leserkommentare in der örtlichen Presse bezeugen.

“Dort befindet sich nicht nur ein Zebrastreifen, sondern direkt dahinter auch ein Überweg für Radfahrer. Da seit Ewigkeiten schon der rechte Radweg durch Baustellen blockiert ist, müssen alle Radler diesen Überweg nutzen. Als Autofahrer ist es z.T. schwer einsehbar wegen der Bauabsperrung. Aber dann muss man halt etwas vorsichtiger ranfahren. Dahinter kommt eh gleich Vorfahrt beachten.”
oder
“soweit ich richtig informiert bin, dürfen auch Fahrradfahrer diesen Zebrastreifen benutzen. Denn an ihm grenzt auch ein Fahrradweg, welcher auf den ersten Blick nicht eindeutig zu erkennen ist.” und “Hier befindet sich auch ein klitzekleines “Vorfahrt achten” Schild für die Radfahrer! Interessiert jedoch keinen”

beide aus hl-live.de. Ein Leser der Lübecker Nachrichten bringt das ursächliche Problem auf den Punkt:
“Als Autofahrer hat man sich einem Zebrastreifen mit erhöhter Aufmerksamkeit und Bremsbereitschaft zu nähern. So auch dort. Hauptproblem ist das nicht zeitgemäße Radwege-Netz in Lübeck und anderswo.

Betrachtet man die Örtlichkeit wird schnell klar dass die abgeknickte Radwegführung  nicht nur schikanös, sondern wie der Unfall bewiesen hat, auch gefährlich sein kann. Verbesserungsvorschlag für künftige Kreuzungsgestaltungen anbei (grüne Route).

[umap id="47732" tp="6" size="m" alignment="center"]

, ,

Keine Kommentare