Südtirol

Nicht nur wenn es im Nordstau der Alpen tagelang regnet, Südtirol liegt auf der Sonnenseite der Alpen und ist ein wahres Mountainbike Paradies. Alte Militärstrassen, wilde Trails und High-Speed Forstautobahnen sorgen für viel Abwechslung beim Bergradfahren auf der Alpensüdseite. Den landschaftlichen Höhepunkt setzen die Dolomiten die in verschiedensten Schwierigkeitsgraden erfahren werden können.


Die Routen sind wie folgt gekennzeichnet:
Typ: Ο für Rundkurse, → Einfachstrecken, ↔ Hin- und Rückweg auf derselben Strecke.
A/S/T: Asphalt-, Schotter- und Trailanteile in % der Gesamtstrecke.
Fahrzeit- und Kilometerangaben beziehen sich auf die gesamte Strecke ohne Pausenzeiten und Umwege. Sie können je nach Leistungsstand oder gefahrener Variante deutlich nach oben oder unten abweichen.
Hinweise zu den Tourbeschreibungen

Start/Ziel Tourenname Länge
(km)
Höhenmeter
↑ (m)
Ø Fahrzeit
(h:min)
  A   S   T Typ
Corvara Sella Ronda 50,2 1677 3:30 90 5 5 Ο
Wolkenstein Langkofel Runde 25,5 1100 2:15 25 55 20 Ο
Gries am Brenner Brenner Grenzkamm & Pflerscher Höhenweg 32,7 1184 3:30 15 55 30 Ο



weitere Tourenverzeichnisse für Südtirol

Webseite Beschreibung
mountainbike.bz Viele Trails speziell im Eisacktal um Sterzing, Brixen und Klausen.
almenrausch.at Gut recherchiertes Routenverzeichnis nach Regionen.
bergfex.at Knapp 100 MTB-Touren – nach verschiedenen Kriterien sortier- und durchsuchbar.

Die Südtiroler Rechtslage zum Wegerecht für Mountainbiker

Zur Rechtslage in Südtirol (Italien) konnten keine allgemein gültigen Regelungen in Erfahrung gebracht werden. Auf manchen Wegen sind allgemeine oder spezielle Fahrverbote ausgeschildert, viele andere Wege, teils auch hochalpine Singletrails sind explizit fürs Mountainbike freigegeben (”Achtung Wanderer! Mountainbike Abfahrtsroute”). Insgesamt ist mit deutlich weniger Beschränkungen zu rechnen als im durchreglementierten Nordtirol. Aber wie so oft im italienischen Recht, nix genaues weiß man besser nicht, es kommt sowieso so wie es die Obrigkeit möchte.
Seit Oktober 2010 gibt es außerorts eine Warnwestenpflicht für Radfahrer, gültig eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang bis eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang sowie in Tunnels (!).