Meldungen getagged mit Falschparken

Radfahrstreifen als Parkplatz missbraucht / Polizei tatenlos

Der eigentliche sehr schön angelegte Radfahrstreifen in der Truderinger Str. wird in immer dreisterer Form permanent von Pkws zugeparkt. Leider unternimmt die Polizei hier nichts.

2012-11-24 TruderingerStrBus

Zugeparkter Schutzstreifen Truderinger Str.

Zugeparkter Schutzstreifen Truderinger Str.

,

1 Kommentar

Erftstadt – Brühl – Hürth (B265 – Luxemburger Straße)

Holpriger, ungepflegter, absurd enger und zugewachsener Rad- und Fußweg zwischen Theodor-Heuss-Straße (Brühl-Heide) und Ortseinfahrt Hürth-Kendenich.

Belag in schlechtem Zustand (beide Fahrtrichtungen Fahrbahnaufwerfungen durch Wurzelwerk), Weg großteils zugewachsen, so dass real noch ca. 60 cm Wegbreite verbleiben. Der kombinierte Rad-/Fußweg ist im Bereich Bleibtreusee in den Sommermonaten trotz Halteverbots regelmäßig durch Besucherfahrzeuge zugeparkt und für Radfahrer nicht nutzbar. Straße für Radfahrer wegen Tempo 100-Erlaubnis nur eingeschränkt nutzbar. Alternativroute: nicht vorhanden. Meldung gilt für beide Fahrtrichtungen.

Aktualisierung:
Der Streckenabschnitt zwischen Liblarer See und Theodor-Heuss-Straße ist inzwischen qualitativ verbessert worden. Der weg ist nun freigeschnitten, neu geteert und somit gut befahrbar. Izur Hälfte der besagten Strecke gibt es allerdings eine nicht nachvollziehbare Verengung, der Weg wird von ca. 1,50 m auf  1,00 m verengt, ohne dass ein Grund dafür ersichtlich ist. Außerdem steht kurz vor der Abzweigung Theodor-Heuss-Straße ein Betonmast ungünstig im Weg – nicht gekennzeichnet und betongrau – im Dunkeln quasi unsichtbar  (siehe http://www.abload.de/img/249394_43881284950024pvzjg.jpg).

Der Weg ab T.-Heuss-Straße bis Kendenich ist weiterhin in miserablem Zustand.

, , , , , ,

Keine Kommentare

Radweg als Parkplatz genutzt

Auf diesem Radweg wird seit Jahrzehnten regelmäßig geparkt. Wer die Gefahr von Radwegen kennt, freut sich, die Fahrbahn benutzen zu dürfen. Wer die Radverkehrsregeln nicht kennt, fährt auf dem Gehweg an den parkenden Autos vorbei und verstößt gegen die STVO. In Weinheim kennen offensichtlich viele die Radverkehrsregeln nicht, denn sonst hätte die zuständige Verkehrsbehörde und das Ordnungsamt zusammen mit der Polizeibehörde diese Situation schon längst geändert.

Weinheim

In der Gegenrichtung sieht das dann so aus:

Weinheim01c

, ,

Keine Kommentare

Gefahrenpotential bei freigegebener Einbahnstraße an der Ecke Ostwall/Schwanenwall

Die Einbahnstraße Schwanenwall/Ostwall an der gekennzeichneten Stelle ist für Radfahrer gegen die Einbahnrichtung freigegeben. Dies wird durch die Schilder auch entsprechend markiert. Fährt der Autofahrer jedoch weit links auf der Abbiegespur vom Schwanenwall aus, so werden die Radfahrer von dem Baum und den umgebenden Büschen verdeckt.

Ein weiterer Gefahrenpunkt sind die Parkplätze, die an den Radstreifen grenzen. Üblicherweise wird dort vorwärts eingeparkt, was zur Folge hat, dass ausparkende Autos Radfahrer leicht übersehen können, weil die Sicht durch nebenstehende Autos verdeckt ist.

Der Radwegführung führt weiter an die Kreuzung des Brüderweges. Dort sind die Markierungen für den Radweg leider sehr verblasst. Dieses bewirkt, dass viele Autofahrer den Radweg zu stellen, sodass Radfahrer entweder vorsichtig durch die Autos schieben müssen oder gar nicht mehr hindurch kommen.

Lösungsvorschlag: Um die einbiegenden Autofahrer näher auf entgegenkommende Radfahrer aufmerksam zu machen, könnte man den Radfahrstreifen über die Einmündung an der unterbrochenen Stelle weiterführen. Eine Markierung des Radstreifens würde gleichzeitig auch dazu führen, dass die Radwegführung besser erkannt wird und es würden vielleicht nicht so viele Autofahrer auf der oben besagten Stelle parken.

PS: Die Radwegesituation ist durch die StreetView Ansicht sehr gut erkennbar! Die Wegführung ist aktuell (Stand: Dez 2010)

Ergänzung (14.12.10): In diesem Bild sieht man die Perspektive aus Sicht des Radfahrers. Von den einbiegenden Autos wird man erst gesehen, sobald man an der gestrichelten Linie angekommen ist. Meiner Meinung nach viel zu spät!

Gerade bei Schneefall ist der Radweg überhaupt nicht mehr zu erkennen. Abhilfe würde die von mir vorgeschlagene Weiterführung der Markierung bieten.

Gerade bei Schneefall ist der Radweg überhaupt nicht mehr zu erkennen. Abhilfe würde die von mir vorgeschlagene Weiterführung der Markierung bieten.

, ,

Keine Kommentare

Frankfurt – Mörfelder Landstraße – Radweg und Autos

Hier gibt es seit diesem Jahr einen Rad-Fahrstreifen direkt auf der Fahrbahn (und die Autos parken dafür auf dem ehemaligen Radweg).

, ,

Keine Kommentare