Meldungen getagged mit Gute Lösung

Elmshorn – Aufstellbereich zum direkten Linksabbiegen

Im Zuge der Sanierung des westlichen Wedenkamps wurde die Radverkehrsführung der Kreuzung Wedenkamp/Gerberstraße neu gestaltet.

Linksabbiegende und geradeaus fahrende Radfahrer werden schon vor der Kreuzung auf die Fahrbahn geführt und warten an der Ampel vor den Autos in einem aufgeweiteten Radaufstellstreifen. bei Grün können sie als erstes die Kreuzung befahren, was Konflikte mit Autos vermeidet.

Diese Führung hat außerdem den Vorteil, dass rechtsabbiegenden Autofahrern durch das Queren des Radweges vor der Kreuzung bewusst gemacht wird, dass sie einen Radweg queren, was zu erhöhter Aufmerksamkeit führt. An Kreuzungen, wo sich Radfahrer rechts von rechtsabbiegenden Autos befinden, fehlt dieses Bewusstsein einen Radweg zu queren häufig, was zu schweren Unfällen führen kann.

Die Führung ist für Radfahrer klar ersichtlich, da durch Richtungspfeile und einen Vorwegweiser auf dem Radweg darauf hingewiesen wird.

, , , , , ,

Keine Kommentare

Rendsburg – Schloßplatz – Hervorragende Radabstellplätze

Große Anzahl hervorragender Radabstellplätze. Es stehen im Boden verankerte Rohrstreben dort, an die Räder angelehnt und angeschlossen werden können. Nur an Markttagen stehen die Verkaufswagen zum Teil zu nahe dran.

,

Keine Kommentare

Rendsburg – Schiffbrückenplatz – Abstellplätze

Wie am Schloßplatz befinden sich hier einige Radabstellplätze, die aus im Boden verankerten lackierten Metallbrüstungen bestehen, an denen das Fahrrad gut angelehnt oder angeschlossen werden kann.

,

Keine Kommentare

Radeberg – Heidestraße – Schutzstreifen

Schutzstreifen in ausreichender Breite, reduzieren ebenfalls die Geschwindigkeit der Fahrzeuge durch optische Verengung der Fahrbahn. gutes Vorankommen fürr Radfahrer

,

Keine Kommentare

Dresden – Dammweg – Einbahn in Gegenrichtung

Hier dürfen Radfahrer eine Einbahnstraße in Gegenrichtung benutzen. Schön wär nur, wenn davor und dahinter der Belag nicht das gröbste und kaputteste Kopfsteinpflaster wäre…

,

Keine Kommentare

Karlsruhe – Ettlinger Straße Richtung Norden – freiwilliger Radweg

vorbildlicherweise ist die Nutzung des “Radwegs” (grauer Teil des Fußwegs) hier freiwillig.

Keine Kommentare

Rendsburg – Wallstraße – Felgenschonend

Die Stadt plant, das Kopfsteinpflaster durch fahrradfreundliches ebenes Granitpflaster zu ersetzen.Der historische Charme bleibt erhalten, aber die Felgen werden geschont.

Keine Kommentare

Rendsburg – Johannes-Brahms-Straße

30-Zone, auf dem Asphalt der relativ breiten Fahrbahn gibt es einen schmalen Streifen für Radfahrer mit gestrichelter Linie

Keine Kommentare

Dresden – Einbahnstraße freigegeben

Einbahnstraße in Gegenrichtung für den Radverkehr freigegeben. Toll.

Keine Kommentare

Rendsburg – Reventloustraße – Asphalt für Radler und leide auch Parker

Kopfsteinpflaster. An der Seite der Fahrbahn ist ein Streifen fahrradfreundlich asphaltiert. Leider ist dieser Streifen immer zugeparkt.

Keine Kommentare