Meldungen getagged mit Haltestelle

Radwegbenutzungspflicht unzulässig – 1

Während der Ortsdurchfahrt entlang der Darmstädter Straße im Ortsteil Auerbach in Fahrtrichtung Süden trifft man auf die untenabgebildete einzige Radwegbenutzungspflicht auf einer Länge von etwa 300 m. Weder davor, noch danach gibt es eine weitere Benutzungspflicht. Auch in der Gegenrichtung nicht. Die baulich angelegten Radwege sind mit einer Breite von 1 m zu schmal.

An der gezeigten Stelle wurde im Bereich einer Bushaltestelle der Belag durch rote Verbundsteine auf einer Breite von 1,38 m erneuert. Danach verjüngt sich der Radweg wieder auf eine Breite von 1 m, wie das zweite Bild zeigt.

Bensheim1c

Bensheim2c

, , ,

Keine Kommentare

M-Aschheim: Radweg Ismaningerstr. zu schmal und grundlos benutzungspflichtig

Etliche Gemeinden im Umfeld Münchens beeindrucken mit abenteuerlich konstruierten Radwegen die zu allem Überfluss auch noch benutzungspflichtig ausgeschildert sind. Ein exemplarischer Fall ist die Ismaninger Straße in Aschheim die beidseitig mit viel zu schmalen benutzungspflichtigen Radwegen aufwartet (Z. 241).

Ungeachtet der deutlichen Unterschreitung der Mindestbreite gibt es spätestens seit der Fertigstellung der Umgehungsstrasse (B471) keinen Grund Radfahrer auf diese mickrigen Wege zu zwingen. In Fahrtrichtung Ortsmitte wird zunächst ein Bushäuschen haarsträubend umschwenkt bevor der Radweg im weiteren Verlauf an der Krezung Münchner/Erdingerstr. mit “Radfahrer absteigen” endet.

Dass auf beiden Bildern  “Geisterradler” zu sehen sind,  war keine Absicht des  Fotografen sondern ist symptomatisch  für Orte mit untauglichen Radverkehrsanlagen. Kein Mensch käme auf der Fahrbahn auf die Idee in entgegengesetzter Richtung zu fahren.

, ,

6 Kommentare

Zwischen Bingen und Büdesheim – behindernde Verkehrsführung

Hier fängt mein Lieblingsradweg an:
Vom Naheradweg aus dem Süden kommend, werde ich nun aufgefordert, die Straßenseite zu wechseln, wenn ich nach NordWesten in Richtung Bingen möchte. Denn dort führt ein fahrbahnbegleitender Radweg entlang.

pic02648ra0pic02654gt1

Der Radweg ist freundlicherweise so angelegt, dass er genau DURCH eine Bushaltestelle führt und 50m weiter nochmal eng an einer Bushaltestelle vorbei:

pic02659sq7pic02655wr0

pic026622ya9

Und jetzt kommt man an eine Schlüsselstelle; um weiter den benutzungspflichten Radweg zu befahren, muss man über dieser Kreuzung zweimal die Straßenseite mittels Fußgängerampeln wechseln. Der Selbstversuch hat gezeigt, dass es in der Nachmittagszeit (etwa 16:30) genau 1:50min dauert, bis man den weiterführenden Radweg erreicht hat.

pic02665on1

Auf diesem gemeinsamen Fußgänger/Radfahrerweg angekommen ist ein schnelles Vorankommen so gut wie ausgeschlossen, da hier oft Familien mit Kindern oder Spaziergänger mit ihren Hunden unterwegs sind. Hinzu kommt, dass sich am Ende des Weges die Wegbreite mal eben um die Hälfte verringert. Fußgänger und Radfahrer müssen sich also “irgendwie” arrangieren, um aneinander vorbeizukommen:

, , ,

Keine Kommentare